Über uns

Über uns

Mein Name ist Jutta Dieks. Ich lebe mit meinem Partner Randolf in Stadtlohn.
Hunde begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Mein Vater hatte eine Schäferhundezucht und ich habe jede freie Minute mit den Hunden verbracht. Später habe ich meinem Vater auch bei deren Ausbildung geholfen. Auch jetzt kann ich mir ein Leben ohne Hunde nicht mehr vorstellen.
Zunächst hatte ich Schäferhunde, Schäferhund-Mischlinge und anschließend eine Labradorhündin. Zu meiner Labradorhündin suchte ich dann einen Zweithund und so zog der erste Elo bei mir ein. Dann nahm alles seinen Lauf. Mein Entschluss, diese wunderbare Rasse zu züchten stand schnell fest.
2006 habe ich erfolgreich am Züchtergrundseminar der EZFG e.V. teilgenommen. Im Dezember des gleichen Jahres, wurde dann mein erster Wurf geboren.
Inzwischen habe ich schon viele Welpen in den ersten Wochen ihres Lebens begleiten dürfen. Die Elo®-Zucht hat mein Leben sehr bereichert. Ich habe Erfahrungen und Wissen gesammelt und sehr viele nette Leute kennen gelernt. Wenn mich jemand fragt, warum ich den Elo® züchte, dann lautet meine Antwort: „Weil ich mein Herz an ihn verloren habe“.
Züchten ist für mich sehr aufregend und gefühlvoll, zugleich aber auch manchmal anstrengend und zeitintensiv. Aber das nehme ich leidenschaftlich gerne auf mich und bin mit Leib und Seele dabei. Allein schon die Geburt der Kleinen ist sehr emotional. Ich bin voller Vorfreude, habe aber auch ein wenig Angst, dass mal etwas schief gehen könnte. Ich könnte es sicherlich kaum aushalten, wenn der Mutterhündin etwas passieren würde. Doch dann, wenn der erste Welpe da ist, ist die Freude riesig. Es ist immer wieder faszinierend, eine Geburt miterleben zu dürfen. Auch das Vertrauen, das die Mutterhündin mir dabei schenkt, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Für mich ist es aber auch selbstverständlich, dass ich mich als Züchterin auch theoretisch stets weiterbilde.

Mein Partner, Randolf Kücken, lebte auch vor unsere Zeit mit Hunden zusammen. Timba, sein Tschechoslowakischer Wolfshund lebte leider nur kurze Zeit bei uns. Im Alter von zwölf Jahren ist er verstorben.
Da Randolf auch hundeerfahren ist, ergänzen wir uns sehr gut. Unsere Hunde gehören einfach zur Familie und bleiben auch im Urlaub immer an unserer Seite. Höhepunkt eines jeden Tages sind die gemeinsamen Waldspaziergänge mit unseren Hunden, die wir zu jeder Jahreszeit genießen.
Diese Spaziergänge bieten uns gemeinsame Zeit zum Entspannen. Sie stärken die Bindung und geben auch die Gelegenheit für die ein oder andere Trainingseinheit. All das führt schlussendlich zu einem guten, harmonischen Zusammenleben von uns und unseren Hunden.